Re: schneller Ausleiten mit Stärkung des Darms


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]


Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 29 November, 2001 um 23:54:36:

Antwort auf: Re: schneller Ausleiten mit Stärkung des Darms von Sandra G. am 29 November, 2001 um 08:57:19:

Hallo Sandra,
bitte vergessen Sie nicht, dass, solange der Körper sich in einer stärkeren Mobilisationsphase befindet, viele gelöste Gifte und Stoffwechselendprodukte das Blut überschwemmen. Diese können dann trotz bester Leber- und Nierentherapie einige Zeit für die vorübergehenden Beschwerden sorgen. Daher sollte man den Körper nie zu intensiv aufbauen und entgiften! Während einer solchen Mobilisationsphase (Entgiftungskrise) kann man die Entgiftung allein schon dadurch reduzieren, dass man vorübergehend die Ernährung etwas weniger "gesund" gestaltet, wobei man sich natürlich keinesfalls ungesund ernährt. Dafür wählt man dann einfach etwas weniger energiereiche Lebensmittelkombinationen und wendet zum Beispiel anstelle der zweiten Trennkoststufe die erste an etc.

Was die Leberausleitung anbetrifft, so habe ich die wirkungsvollste Methode, die uns bekannt ist und in vielen Jahren entwickelt wurde, in dem Beitrag Re: Ausführliche Beschreibung der Leberausleitung beschrieben. Von großer Bedeutung ist dabei, dass das Tote Meersalz richtig potenziert wird, was leider nicht immer geschieht. Viele Apotheken, denen man das Mittel in Auftrag gibt, schütteln nicht lange genug, wodurch das TMS D33 dann nur halb so stark wirkt! Auch die Herrenbach-Apotheke gehörte leider bis vor wenigen Wochen dazu, weshalb alle Forumteilnehmer, die ihr Totes Meersalz in der D33 von dort bezogen haben, nur ein minderwertiges Lebermittel gakauft haben. Ich hatte mich, nachdem ich das Mittel von einem Seminarteilnehmer überprüft hatte, an die Herrenbach-Apotheke gewandt und sie darauf hingewiesen, dass das Mittel nicht "nach Müller-Burzler" hergesellt wird, so wie es auf dem Etikett steht. Auf meine Frage hin, wie oft man das Mittel pro Potenzstufe bisher geschüttelt hat, wurde mir "10 mal" geantwortet, was natürlich viel zu wenig ist. Man hat mir jedoch versichert, dass das Mittel nun wirklich nach meinen Anweisungen produziert wird und auch weniger Alkohol enthält (zuvor um die 50 %). Davon konnte ich mich auch mittlerweile überzeugen. Um jedoch ganz sicher zu gehen, dass das Mittel auch optimal wirkt, sollte man es, so wie ich es in "Gesund und Allergiefrei" empfohlen habe, selber aus der D30 herstellen.

Was die Forschungen von Oliver Hugh angehen, so hat er mir davon zuvor am Telefon erzählt. Ich kann dazu leider momentan noch gar nichts sagen, da mir im letzten halben Jahr die Zeit fehlte, das Kristallsalz in homöopathischer Form auf seine Wirkungen am Menschen zu überprüfen. In den Weihnachtsferien werde ich das jedoch nachholen. Falls bedeutende Wirkungen dieses Salzes nachzuweisen sind, was zu erwarten ist, werde ich diese jedoch erst dann veröffentlichen, wenn sie lange Zeit erprobt und erfoglreich angewandt wurden. In diesem Forum und in meinen Büchern gebe ich daher grundsätzlich nur langerprobtes und damit empirisch bewiesenes Wissen weiter. Ich wünsche nicht, dass dieses Forum zu einer "Experimentierstätte" wird, die vor allem Neueinsteiger nur verwirrt. In diesem Sinne hoffe ich auf Ihre Rücksichtnahme.
Falls Sie daher eigene Forschungen machen möchten, so begrüße ich das sehr. Teilen Sie sich diese jedoch bitte per E-Mail mit oder rufen Sie sich gegenseitig an. Sobald eine Sache dann wirklich Hand und Fuß hat und bereits vielen Menschen geholfen hat, freue ich mich auf Ihre Beiträge.

Viele Grüße H. Müller-Burzler


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]