Re: Leitungswasser


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 02 Maerz, 2001 um 23:22:16:

Antwort auf: Leitungswasser von Oliver am 02 Maerz, 2001 um 23:03:08:

Meines Wissens nach werden alle anorganischen und organischen Substanzen zu zirka 95 % durch das Umkehrosmoseverfahren aus dem Wasser herausgefiltert. Dazu gehören natürlich auch Hormone. Da das Wasser jedoch ein enormer Informationsspeicher ist, bleiben die feinstofflichen Informationen der Hormone und vieler anderer Substanzen im Osmosewasser erhalten. Aus diesem Grund bietet sich die zusätzliche bzw. anschließende energetische Aufbereitung des Wassers an, was natürlich nicht nur durch das Levitieren oder durch Grander-Technologien geschehen kann, sondern auch durch das Segnen.

Ich wünsche eine gute Nacht, H. Müller-Burzler




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]