Re: Probleme mit mukosaassoziiertem Immunsuytem


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Sonja am 27 Dezember, 2001 um 22:14:43:

Antwort auf: Probleme mit mukosaassoziiertem Immunsuytem von Ulrich am 11 Mai, 2001 um 16:23:52:

: Sehr geehrter Herr Müller-Burzler,

: vor drei Monaten wurde bei mir eine sehr starke Verpilzung des Darmes mit Candida Albicans festgestellt. Das sekretorische IgA betrug noch ganze 10µg IgA/g im Stuhl. Das Ganze ging natürlich mit sehr starken allergischen Reaktionen, permanentem Fieber und erheblichen Verdauungsbeschwerden einher. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich weitgehend von Rohkost mit hohem Obstanteil ernährt (und Ihr Buch "Gesund und allergiefrei" leider bis dahin nicht gelesen).

: Nach einer erfolgreichen Behandlung mit Nystatur, die mich völlig umgehauen hat, sind derzeit zumindest die Pilze verschwunden, das IgA aber inzwischen lediglich auf 35µg IgA/g angestiegen. Ich nehme derzeit zum Aufbau der Darmflora 2x tägl. Mutaflor 100mg. Statt viel Obst (zur Zeit eher so gut wie gar keines) habe ich Sauerteig-Roggenvollkornbrot mit öligen Brotaufstrichen (z.B. Pesto) und rohe Mandeln in meine Ernährung aufgenommen - alles fein säuberlich getrennt. Zucker wird konsequent gemieden. Eine gute Nährstoffversorgung inkl. Zink ist durch hochwertige Nahrungsergänzungen sichergestellt.

: Was kann ich noch tun, um meine Darmflora wieder aufzubauen bzw. diesen Prozess zu beschleunigen? Bis zu einer Mindest-IgA von 510µg scheint es bei der derzeitigen Heilungsgeschwindigkeit ja noch recht weit zu sein...

: Ist Caprylsäure (von Supplementa) vielleicht eine gute Idee?

: Vielen Dank im voraus, viele Grüsse,
: Ulrich


Hallo Ulrich,
ich bin auch betroffen und kann Dir eine Seite empfehlen die Du bitte ohne Lücken genau eingibst und dann kommst Du auf die richtige Seite.
Die können Dir helfen, denn die Ursache liegt nicht beim Canditapilz, der ist nur ein Symptom auf eine Schimmelpilzerkrankung.
Mutaflor, Paidoflor und später Phlogenzym sind die Medikaménte die dann bei positivem Befund empfohlen werden. Aber erst mußt Du Deinen Stuhl und Dein Blut auf die Schimmelpilzinfektion untersuchen lassen, alles steht auf der entsprechenden Seite.
Ich wünsche Dir Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Genesung.
Gruß Sonja
http://kunden. www - pool. de/cfs + mcs-berlin



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]