Re: TMS D33 als Milchzuckertablette -- Bezugsquelle ?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 01 Januar, 2002 um 14:07:17:

Antwort auf: TMS D33 als Milchzuckertablette -- Bezugsquelle ? von Omar am 13 Dezember, 2001 um 14:50:56:

Hallo Herr Razek,
leider komme ich erst jetzt dazu, Ihre Frage zu beantworten. Milchzuckertabletten vom Toten Meersalz in der D33 (TMS D33) gibt es leider noch nicht standardmäßig. Es wird wohl auch noch einige Jahre dauern, bis diese außergewöhnliche Potenz so weit bekannt ist, dass Sie auch von den entsprechenden Firmen als Standardpotenz angeboten wird. Üblich sind nämlich nur die 30er-Potenzen. Die D33 ist bis heute also nur als teure Sonderpotenz zu beziehen. Mit einigen Euro/Franken Preisaufschlag müsste man Sie also durchaus schon bei der Staufen-Pharma oder DHU bestellen können.
Falls das Tote Meersalz in einigen Jahren von diesen Firmen in der D33 als Tropfen zu beziehen sein wird, besteht nach wie vor das Problem, dass alle homöopathischen Mittel grundsätzlich nur 10 bis 20 mal pro Potenzstufe geschüttelt werden und ca. 50 % Alkohol enthalten, weshalb Sie besonders beim Toten Meersalz genau auf die genauen Herstellungsrichtlinien (siehe die Seiten 362 bis 365 in „Gesund und Allergiefrei“) achten müssen.
Totes Meersalz in der D33, das weniger als 10 % Alkohol enthält, sollte innerhalb von drei bis vier Wochen aufgebraucht und im Kühlschrank aufgehoben werden, damit es nicht so schnell verkeimt.

Viele Grüße H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]