Leberfunktionsstörung


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Kräuterfee am 07 Januar, 2002 um 13:47:19:

Sehr geehrter Herr Müller-Burzler,

ich habe seit langem eine Leberfunktionsstörung mit vermindertem/verzögertem Gallenfluß(sehr langer Gallengang)und Schuppenflechte.

Die Ärzte finden meine Werte immer normal.
Ich habe aber immer Schmerzen im rechten Oberbauch, als ob von innen ein Ballon dagegen drückt. (In schlimmen Zeiten hatte ich sogar gelbliche unklare Augen...aber die Ärzte fanden nie etwas)...

Da mich dieser Zustand ärgert und manchmal so stark ist, dass ich den BH wegschmeißen könnte, habe ich durch eine Teekur etwas und teilweise ganz eine Beschwerdefreiheit erlangt. (Löwenzahn, Tausendgüldenkraut, Schafgarbe mit Schwedenbitter...).

Seit einem Monat mache ich eine Mariendistelkur und diese bekommt mir sehr gut.

Jetzt mußte ich seit den Feiertagen etwa eine Grünfärbung des Stuhls beobachten, die noch anhält. (also großer Biliverdingehalt)und das Hautbild sieht auch nicht besonders aus, da ich 1 Woche nicht zum Hautarzt zur Bestrahlung konnte...und vielleicht noch eine Entschlackung über die Haut läuft. - Da habe ich mit Brennessel- und Zinnkrauttee versucht gegenzusteuern.

Auch scheint die Eiweißaufspaltung nicht hinzuhauen, da die Stuhlkonsistenz sich auch etwas verändert hat.

Gut - ich habe zu den Feiertagen auch mal etwas anderes gegessen als Leberschonkost, aber stets fettarm, manchmal eiweiß- und eisenreich und mir auch mal ein trockenen Wein zum Essen gegönnt...aber keine Süßigkeiten, da ich Zucker nicht so vertrage (Durst, Blähungen).

Meine Frage: Ist die grüne Stuhlfarbe auch ein Entschlackungszeichen ? Oder sollte mich dies beunruhigen, wenn dies über längere Zeit ist ?

Auf alle Fälle gehe ich wieder größtenteils zur lakto-veganen Ernährung über.

Bilirubin und Biliverdin sind Antioxydantien für das Vitamin A und die essentiellen Fettsäuren - gerade dort sehe ich zu, dass ich reichlich mit der Nahrung zu mir nehme, vor allem bei den essentiellen Fettsäuren - dies ist doch richtig - trotzdem habe ich durch Streß (?) einen hohen Cholesterinwert (ansonsten Idealgewicht in Richtung schlank).


Vielen Dank für Ihre Antwort und evt. Tipps im vorraus.

MfG
Kräuterfee



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]