Re: Ausleitung mit Algen!


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Christoph am 05 Februar, 2002 um 00:05:56

Antwort auf: Ausleitung mit Algen! von Michaela am 29 Januar, 2002 um 19:44:11:

Liebe Michaela,
ein paar kurze Gedanken:
Ja, ich hab Jahrelang mit Chlorella ausgeleitet. Im großen und ganzen ist das Quecksilber jetzt aus dem Gesamtorganismus raus - dh es testet mit Elektroakupunktur nicht mehr- , aber an einigen Stellen ist es immer noch.
Du sagst nicht, wie viel Chlorella du nimmst. Könnte zu wenig sein. Es wird hochdosiert (4-8g, 4xtgl; 1g entspricht ungefähr 4 Tbl) besser vertragen als niedrig. Solange der Stuhl nicht grün wird, war's zu wenig.
DAs wird natürlich teuer, wenn Du die Chlorella in der Apotheke kaufst. Sehr guter und sehr preiswerter Hersteller: Oekologische Produkte Altmark, im Internet findbar, ich glaub' unter www.oepa.de . Die liefern ab 1Kg, konkurrenzlos billig und sehr rein.
Noch was zum Kopfschmerz: Wer Borrelien, Chlamydien etc hat (haben viele, ohne es zu wissen), hat sie bisher vielleicht mit Quecksilber in Schach gehalten. Wenn das Hg weg ist, freuen sich die kleinen Tierchen. Das würde ggf. schon reichen, die Kopfschmerzen zu erklären.
Die Chlorella-Einnahme kann man sinnvoll ergänzen durch Bärlauch-Auszug, Koriander (-Kraut oder Auszug, nicht das trockne Gewürz). Die Viecher können überall sitzen, und am liebsten da, wo Schwermetall ist. Oft sind das die Stellen, an denen man Symptome (Schmerzen) hat. Aber auch Müdigkeit kann ein Symptom sein.
Viel Erfolg beim Ausleiten
Christoph




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]