Re: Zöliakie


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Christoph am 05 Februar, 2002 um 00:52:37

Antwort auf: Zöliakie von X. am 25 Oktober, 2001 um 20:13:45:

Liebe X.,
Bei Allergien kann meistens was mit Psychokinesiologie machen. Da findet man heraus, warum, dh aufgrund welcher stresshaften Erfahrung, der Betreffende diese Allergie hat (Grobe Regel: Getreide hat mit einer männlichen Person, Männlichkeit, oft Vater zu tun, Milch entsprechend mit Frau, Mutter, Weiblichkeit). Wenn man das raushat, kann man die Erinnerung entstressen. Nach einer Behandlung: mindestens 3 Wochen Karenz, danach mäßig. Rückfälle sind möglich, insbesondere nach neuen belastenden Erlebnissen, die in das alte "Schlüsselloch" passen, und wenn man zu viel von dem Allergen gegessen hat.
Gruß Christoph

: Sehr geehrter Herr Müller-Burzler,
: heute erfuhr ich, daß der Sohn (16) einer Bekannten unter Zölakie leidet.
: Seine Schwester (20) unter Asthma und schwerer Neurodermitis.
: Ich würde ihr am liebsten Ihr Buch in die Hand drücken. Wollte mich aber vorher über Therapiemöglichkeiten,
: bes. wg. der Zölakie erkundigen. Kommt denn die Aufbaunahrung angekeimtes Getreide überhaupt in Frage?
: Lt. Schulmedizin ist ja lebenslang glutenfreie Diät einzuhalten. Sind Sie anderer Meinung.
: Viele Grüße
: X. L.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]