Re: Wie lange stillen?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]


Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 09 Maerz, 2002 um 16:02:29:

Antwort auf: Wie lange stillen? von Ellen am 05 Februar, 2002 um 00:34:34:

Hallo Ellen,
langes Stillen kann den Körper der Mutter regelrecht aussaugen, was zu mancherlei körperlichen Störungen und einem stärkeren Alterungsprozess führen kann. Jedoch nur dann, wenn die mit der Muttermilch abgegebenen Nährstoffe nicht hundertprozentig wieder zugeführt werden. Das ist aber leider nur bei den wenigsten Frauen der Fall! Daher empfehlen wir schangeren (ab dem fünften Schwangerschaftsmonat) und stillenden Frauen relativ häufig ein Multimineralpräparat, wie das "Amino Max" von der Firma KAL - einmal täglich eine Tablette zum Essen, die wegen ihrer Größe natürlich auch zerkleinert werden kann (zu beziehen über die Vertriebsfirma Supplementa, siehe Adressenliste vom "Handbuch für Allergiker").
Grundsätzlich halte ich es für sinnvoll, wenn Babys bis zu einem Jahr gestillt werden. So lange reichen in der Regel auch die Mineralreserven des Babys, wie zum Beispiel Eisen, Zink und Mangan, die das Kind in den letzten Schwangerschaftsmonaten im eigenen Körper in größerer Menge aufgenommen und gespeichert hat. Denn die Muttermilch ist zwar eine optimale Nahrung für das Baby in den ersten Lebensmonaten, aber keinesfalls eine ideale Mononahrung, wenn das Kind älter als ein bis eineinhalb Jahre ist. Wenn das Kind die ersten Zähne bekommt, sollte es auch feste Nahrung bekommen.
Auf dieselbe Zeitdauer kommt man auch, wenn man die Zusammensetzung des Magensaftes von Babys und Kleinkindern betrachtet. Nach ungefähr einem halben Jahr verändert sich der so genannte „Labmagen“ von Babys nämlich zunehmend und beginnt dann zum Beispiel anstelle des milchverdauenden, labähnlichen Enzyms Gastricisin Magensäure zu bilden. Nach insgesamt einem bis eineinhalb Jahren wird schließlich kaum noch Gasticisin, sondern fast nur noch Magensäure, Pepsinogen und Magenschleim produziert. Milch sollte spätestens dann kein Hauptlebensmittel mehr sein. Es kann zwar verdaut werden, jedoch nicht mehr otimal.
Wie Sie nun mit diesem Wissen umgehen, müssen natürlich Sie entscheiden. Nach unserer Ansicht sollte man Kleinkinder nach einem bis spätestens eineinhalb Jahren abstillen oder zumindest nicht mehr ausschließlich mit Muttermilch oder Tiermilch ernähren.

Recht herzliche Grüße H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]