Re: Wurmbefall


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]


Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 09 Maerz, 2002 um 16:03:20:

Antwort auf: Wurmbefall von Ruth am 06 Februar, 2002 um 12:24:58:

Hallo Ruth,
neben den Tipps von Stan und Ulrike kann ich Ihnen noch die Hinweise geben, dass man auch mit einer zwei- bis dreiwöchigen Monoernährung (z. B. nur Obst) oder der ausschließlichen Anwendung der dritten Trennkoststufe oder mit individuell ausgesuchten homöopathischen Einzelmitteln in der Regel sämtliche Würmer erfolgreich loswerden kann. Letzteres hört sich für Sie vielleicht unvorstellbar an, dass ein wenig mehr Energie im Darm die Würmer „vertreiben“ soll, aber ich kann Ihnen versichern, dass es funktioniert – vorausgesetzt man weiß, wie es geht. Schauen Sie doch einmal in einem umfassenden homöopathischen Repertorium, zum Beispiel im „Boericke“, unter den Stichworten „Würmer“ bzw. „Oxyuriasis“ oder „Askariasis“ nach. Wählen Sie dann eines der Hauptmittel aus und nehmen es in der D4 mehrmals täglich (5 bis 6 mal) in Tablettenform für zwei bis drei Wochen ein. Die Tabletten sollte man immer im Mund zergehen lassen und es sollte immer ein Mindestabstand zum Essen und Trinken von 10 Minuten eingehalten werden. Möglicherweise werden Sie damit Erfolg haben.
Grundsätzlich sollte natürlich Ihre Darmflora gesund sein und Sie sollten sich gesund ernähren, denn eine kranke Darmflora ist ein idealer Nährboden für alle möglichen Parasiten.

Viele Grüße H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]