Re: Getreide mahlen (nur Steinmahlwerk) ?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]


Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 20 April, 2002 um 14:45:47:

Antwort auf: Re: Getreide mahlen (nur Steinmahlwerk) ? von Thorsten Juerries am 08 April, 2002 um 21:49:48:

Hallo Thorsten,
Der Kontakt mit Stahl beim Mahlen von Getreide ist grundsätzlich nur unwesentlich schlechter als wenn das Getreide von einem Steinmahlwerk gemahlen wird. Man sollte diesen Faktor daher nicht überbewerten. Wichtiger ist dabei eher, dass das Getreide beim Mahlen nicht zu heiß wird. Ich habe in meiner Studentenzeit viele Jahre eine Mühle mit einem Stahlmahlwerk benützt und war damit sehr zufrieden. Als ich einmal etwas mehr Geld hatte, habe ich mir dann eine große Getreidemühle von Hawo´s geleistet, mit der ich dann auch zwei Kilogramm Getreide auf einmal mahlen konnte. Diese Mühle steht heute noch in unserer Küche.

Den Thermomix von Vorwerk hat sich meine Frau vor einem Jahr gekauft und ist sehr zufrieden damit. Allerdings sind die Zerkleinerungsergebnisse von Getreide nach meiner Ansicht nicht ideal. Es handelt sich ja um eine Art Schlagmahlwerk und richtiges Mehl bekommt man damit nicht, auch wenn man damit „mehligen Schrot“ herstellen kann. Da bei jedem Schlagmahlwerk ein noch längerer Kontakt der zu zerkleinernden Lebensmittel mit dem Stahl stattfindet als bei einer Mühle mit Stahlmahlwerk, könnte man das natürlich als Nachteil ansehen. Erfahrungsgemäß ändert sich jedoch an der energetischen Wirkung von Getreide, Nüssen oder Ölsamen, die von einem Schlagmahlwerk zerkleinert wurden, so gut wie nichts – noch nicht einmal in Bezug auf die höchsten Ebenen der dritten Trennkoststufe. Deshalb kann man durchaus Stahlmahlwerke bzw. Schlagmahlwerke benutzen. Wer jedoch ein wenig mehr Geld ausgeben möchte, sollte bei Getreidemühlen dennoch diejenigen bevorzugen, die ein Steinmahlwerk haben.

Viele Grüße H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]