Yin-und-Yang


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Sibylle am 22 April, 2002 um 22:26:11:

Antwort auf: Re: Yin und Yang von Andreas am 22 April, 2002 um 19:24:11:

Hallo Andreas,
also, auf Seite 198 in "Gesund und Allergiefrei" schreibt H. M.-B.:

"...Für die Ernährung bedeutet das unter anderem, dass die Yang-Energien einen Yin-Überschuss abbauen und den Körper von Yin-Ablagerungen befreien können. Die Yin-Energien hingegen verringern das Yang im Körper und können uns von den Yang-Schlacken befreien. ..."

Nun bedeutet das für mich: Da ich Vegetarierin bin und Zöliakie und Laktoseintoleranz habe, ernähre ich mich überwiegend von Obst, Gemüse, Nüssen, Honig etc., also yin-überschüssig. Die Yin-Energien der Lebensmittel müssten dann nach o.g. Angaben meine Yang-Schlacken im Körper abbauen. Da nun aber der Körper bestrebt ist, ein Gleichgewicht herzustellen, in meinem Blut aber nun die Yang-Schlacken sind, dann würde mein Instinkt (vorausgesetzt ich habe noch einen) ja automatisch auch nach den yin-überschüssigen Lebensmitteln verlangen. Nun habe ich doch aber bestimmt auch yin-Schlacken im Körper und müsste diese aus loswerden. Wird sich nun mein Körper von selber irgendwann melden und das Verlangen nach Kartoffeln, Mais etc. wird zunehmen? Und vor allem: baue ich auf Dauer nicht dann wieder einen Yin-Überschuss in meinem Körper an?


Also, diese Theorie habe ich noch nicht ganz begriffen.

Gruss
Sibylle.


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]