Re: Danke, aber....


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Andreas am 23 April, 2002 um 19:07:57

Antwort auf: Danke, aber.... von Sibylle am 23 April, 2002 um 17:14:58:


Hallo Sibylle,

Du schreibst:
...sondern Yin baut Yang ab. Wenn ich nun aber viel Yang im Blut habe,
versucht dann nicht mein Körper automatisch, dies wiederum durch das Verlangen
nach Yin-Lebensmitteln auszugleichen? Also, würde ich dann nicht irgendwann in
eine Spirale kommen? Ich fange mit Obst an, Yang wird abgebaut, mein Körper
will ein Gleichgewicht schaffen, also hat er Verlangen nach Yin, ich esse mehr Obst, es
wird mehr Yang abgebaut usw.

Selbst wenn es so ablaufen würde, wie Du schreibst, wären ja irgendwann die Yang-Ablagerungen zum allergrößten Teil abgetragen. Dann gäbe es nichts mehr abzutragen und Du würdest durch den Yin-Überschuß in deinem Körper nach Yang-Lebensmitteln verlangen.
Was Du aber in deiner Theorie nicht berücksichtigst: Deine Yin-überschüssige Nahrung würde doch nur soviel Yang-Schlacken abbauen, bis es zu einem Ausgleich deiner Yin-Nahrung mit den gelösten Yang-Schlacken kommen würde. Du hättest also nicht "viel Yang im Blut" wie Du schreibst. Sobald der Körper den Yin-Überschuß deiner Nahrung mit Yang-Ablagerungen neutralisiert hätte, würde er damit aufhören, Yang-Schlacken abzubauen.


Oder ein anderes Beispiel/eine andere Frage:
Obwohl mir nicht warm ist, schwitze ich den ganzen Tag. Ich habe eiskalte Hände und Füsse,
die gleichzeitig aber schweissnass sind.

Dann funktioniert das vegetative Nervensystem nicht optimal.


Nun, wenn ich viel Obst esse, dann dehnen sich die Hautporen
aus und mein Körper gibt Wärme nach aussen ab. Aber eigentlich sollte er es nicht, denn mir
ist ja nicht warm, sondern eher kalt.

In diesem Falle solltest Du weniger Obst essen, sondern wärmenderes Essen nehmen.


Dies bedeutet also, dass ich wirklich darauf achten muss, mich einen Tag yang-überschüssig und am anderen Tag
yin-überschüssig zu ernähren, um erstens beide "Schlackenarten" abzubauen und um zweitens nicht in o.g. Kreislauf zu gelangen.

Wie gesagt halte ich den oben genannten Kreislauf für nicht realistisch. Ansonsten stimme ich Dir zu.


Noch eine Frage an Dich: bist Du übernächstes Wochenende auch dabei?

Falls Du von einem Seminar sprichst: nein, ich bin nicht dabei. Du kannst mir aber gerne eine Mail schicken und erzählen wie es war, wenn Du möchtest.

Liebe Grüße
Andreas




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]