Re: Essener Brot


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Hans-Günther Mack am 30 April, 2002 um 19:29:29

Antwort auf: Re: Essener Brot von Katharina am 27 Maerz, 2002 um 23:34:33:

Hallo Katherina,
ich bin zufällig auf deinen Text unter dem Suchbegriff Essenerbrot gestoßen.
Wir, das heißt ich und meine Mitarbeiter entwickeln schon seit einem Jahr am Essener-Brot.
Die Herstellung solltest du dir mal unter www.backstube-mack.de ansehen.
Das Problem mit dem wir zur Zeit kämpfen, ist dies:
Stärke verkleistert erst zwischen 85 und 90°C.
ich würde das Brot aber am liebsten bis max. 85°C im Kern backen.
Beim Keimen des Getreides wird die Phytinsäure abgebaut. Der Vitamingehalt des Brotes erhöht sich zum Teil bis zum dreifachen. Ausserdem wird sogar Vitamin C gebildet (ist normalerweise nicht im Mehl). Das Weizeneiweiß Gliadin und Glutenin wird erheblich abgebaut, was sehr wichtig für Alergiker ist.
Das andere Problem das Müller-Burzler angesprochen hat ist die Verträglichkeit. Die meisten die meinen Sie könnten problemlos Getreide keimen, drehen die Keime um. Das führt dazu, daß die zwei Wurzel und der eine Sproßkeimling sich drehen müssen. Das Getreide wird sofort massiv "agressiv", es will ja nur wachsen und sich dann fortpflanzen. Es will ja nicht gefressen werden.
Noch ein Problem es gibt eine max. Keimzeit, sobald der Sprosskeimling grün wird ist die ganze Wirkung vorbei.
Wir verwenden nur Biolandgetreide und Sekowa-Backferment (milde Säure auf Bienenhonigbasis).
Wenn du mir deine Adresse schickst bekommst du kostenlos ein Essenerbrot zugesand.
Meine persönliche Erfahrung ist, daß die persönliche Leistungsfähigkeit ab dem 3-4 Tag um bis zu 30% steigt, die Libido zunimmt und ich mit 1-2 Stunden weniger Schlaf auskomme.
Ich hoffe das dir mein Mail geholfen hat und du es nicht als Werbeveranstaltung betrachtest
Gruß
HG Mack

: Hallo Klaus,

: Essener Brot wird eigentlich aus gekeimten Getreide gemacht, da dieses leichter verdaulich ist, als normales Getreide. Damit es Rohkost bleibt, wird der Teig aus diesem gekeimten Getreide nur bei sehr geringen Temperaturen gebacken (ca. 40 °C als Fladenbrot).
: Das Essener Brot, dass man im Reformhaus oder Bioladen bekommt, entspricht meisst einer von den beiden Regeln nicht. Meisst wird es bei ganz normalen TEmperaturen gebacken und ist somit keine Rohkost mehr. Enthält also auch die meissten Vitalstoffe nicht mehr.
: Ich mache es oft selber und ich muss sagen, es ist sehr gut verdaulich.
: Entsprechend den Hinweisen in "GEsund und Allergiefrei" dürfte es allerdings nicht zusammen mit Salz gegessen werden. Ich habe allerdings bisher keine Unverträglichkeiten festgestellt.

: Gruß
: Katharinaauch die anderen Forenteilnehmer etwas darüber schreiben und vielleicht eine Informa-
: : tionsqelle bzw. Bezugsadresse dazu nennen.
: : Bin auf die Beantwortung meiner Frage gespannt und bedanke mich bei Allen bereits im voraus.
: : Viele Grüsse
: : Klaus F.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]