Re: Schwangerschaft und Trennkost mit rohen Lebensmitteln


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 02 Mai, 2002 um 00:02:36:

Antwort auf: Schwangerschaft von Inge S. am 23 April, 2002 um 23:00:16:

Hallo Inge,
dass Sie während dieser Schwangerschaft weniger mit der Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen haben, ist selbstverständlich auf die vorhergehende Entgiftung des Körpers zurückzuführen. Dieselbe Erfahrung machen so gut wie alle unsere Patientinnen oder mir bekannten Anwender der 3. Trennkoststufe, die ihren Körper vor einer Schwangerschaft wenigstens teilweise entgiftet haben und möglichst allergiefrei sind. Aus diesem Grund empfehle ich ja in der heutigen Zeit allen Frauen, ihren Körper mindestens ein Jahr lang – am besten natürlich mehrere Jahre – vor einer Schwangerschaft entgiftet zu haben!

Wenn Sie sich vor der Schwangerschaft bereits mehrere Monate an die zweite Trennkoststufe gewöhnt haben – dazu gehören ja die Mahlzeiten mit mehreren Obst- und Nusssorten (siehe Kapitel 11) – können Sie natürlich in dieser Zeit morgens auch mehrere Frucht- und Nusssorten zusammen essen. Sie sollten dadurch jedoch nicht mehr entgiften! Andernfalls sollten Sie Ihre Nahrung weniger energiereich gestalten – sie muss dann ja noch lange nicht „ungesund“ sein. Orientieren Sie sich dafür bitte unter anderem am Kapitel 11 und den Energieebenen unserer Nahrung, wie ich sie auf Seite 377 in „Gesund und Allergiefrei“ skizziert habe.

Auch wenn man nicht mehr unter der Schwangerschaftsübelkeit leidet, ist es vor allem in den ersten 6 Schwangerschaftsmonaten durchaus sinnvoll, die Leber zum Beispiel mit zwei bis drei Gaben des Toten-Meersalzes D33 (TMS D33) pro Tag in der Ausleitung zu unterstützen. Denn einen leichte Leberbelastung liegt dennoch fast immer vor.

Viele Grüße und noch eine angenehme und erfahrungsreiche Schwangerschaft
H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]