Re: doch nochmal Essener Brot


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Thomas Schmeißer am 18 Mai, 2002 um 11:51:08

Antwort auf: doch nochmal Essener Brot von Katharina am 07 April, 2002 um 12:46:04:

Hallo Katharina,

Ich habe wegen meines Rheumas aus Vollrohkost umgestellt und es ist dadurch vergangen.

Ich machte dann testweise Kuhren:

2 Wochen lang viele Mahlzeiten aus gekeimten Getreide mit Obstsalat
2 Wochen lang viele Mahlzeiten aus gekeimtem Getreide mit Bananen
2 Wochen lang viele Mahlzeiten aus gekeimten Getreide mit Tomaten.

Und ich bekam davon wieder mittleres bis leichteres (Tomaten) Rhema, das danach bei "richtigerer" Ernährung wieder innerhalb von 5 Tagen verging.

Jetzt esse ich dauernd viele Mahlezeiten aus gekeimtem Getreide mit Olivenöl und bekomme kein Rheuma davon.

Darum denke ich, die Trennkostregeln sind bei rohem Getreide (kalt getrocknet) wichtig und strenger als bei gebackenem Brot, weil rohe Stärke im Gegensatz zu erhitzter (dextrierter) Stärke schwer verdaulich ist und deshalb ein besonderes möglichst ungestörtes Verdauungsprogramm braucht.

Die besondere Entgiftungsfunktion würde kalt getrockntetes Essenerbrot nur entwickeln, wenn man es ohne alles oder nur mit sortenreinem Olivenöl ißt.

Als Nichtentgiftungsmahlzeit ißt man es am besten mit nichtsortenreinem Olivenöl

Heute mache ich auch mein erstes sonnengetrocknetes Essenerbrot. Ich habe 2 Tage lang gekeimten Weizen durch den Green-Life Entsafter gelassen, der quetscht ihn toll.

Viele Grüße

Thomas





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]