Re: Bitte beantworten: Neurodermitis, Allergien, Schwermetallbelastung bei 1 1/2-jährigen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Stanley am 22 Mai, 2002 um 12:21:56:

Antwort auf: Bitte beantworten: Neurodermitis, Allergien, Schwermetallbelastung bei 1 1/2-jährigen von Ines am 17 Mai, 2002 um 20:38:00:

Hallo, Ines !!

Auch ich möchte Dir zunächst einmal Mut zusprechen ! Ich denke auch dass der naturheilkundliche Weg der richtige ist, wobei Du evtl. doch mal den Weg in die Praxis von Herrn Müller- Burzler auf dich nehmen solltest um wirklich kompetente und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Fals dies nicht möglich ist soltest Du auf jeden Fall mal in der Praxis anrufen..
Zu den homöopathischen Mitteln die Du Deinem kleinen gegeben hast ist folgendes zu sagen:

Psorinum in der C 200 ist schon eine sehr starke Dosis und kann Dinge wie Du Sie beschreibst im Sinne einer Entgiftungsreaktion durchaus auslösen, wobei sämtlich Schwachstellen dann vermehrt zum Tragen kommen.(siehe dazu das Kapitel Leberstau..)Der homöopathische Abbau von Myasmen, besonders mit Potenzen wie C 200 oder gar C 1000 wirkt ebenfalls stark entgiftend auf den Körper..

Amalgamausleitung ohne das TMS würde ich Dir nicht empfehlen da es mit Leberunterstützung wesentlich schneller und angenehmer geht. Auch im momentanen Zustand (Leberstau wahrscheinlich) könnte es eine deutliche Entlastung bringen.((warum stellst Du es nicht selbst her ?, ist wirklich nicht schwer. Anleitung in Gesund und Allergiefrei...)
Vorher sollte man auch testen, ob eine Amalgamausleitung überhaupt notwendig ist....

Ich würde Dir also raten, ein homöopathisches Mittel für Dein Kind bestimmen zu lassen, was entgiftet und gleichzeitig eine evtl. geschwächte Verdauungskraft wieder auf baut.
Bei Sulfur ist das nicht immer der Fall.
Dieses sollte dann sehr vorsichtig und in der richtigen Potenz zusammen mit einer Leberunterstützung gegeben werden um Entgiftungskrisen zu vermeiden.

Falls Du es nicht in bis nach Tölz schaffst könnte die im Handbuch für Allergiker beschriebene Vitaminentgiftung (besser mit TMS Unterstützung als ohne) eine Hilfe sein. Deinem Kind sollte es jedoch immer gut dabei gehen.

Mit der Gabe von weiteren entgiftenden Mitteln (ausser dem TMS D 33) würde ich warten, bis es Deinem Kind wieder besser geht.

Die richtige Therapie steht sehr gut im Artikel: alle Allergien sind heilbar...

Also, Kopf hoch und ran ans Telefon !!

Ich hoffe, Dir ein wénig geholfen zu haben,

Stan




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum mueller-burzler.de ]