Re: @ Alex


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Alex am 26 Mai, 2002 um 18:00:21

Antwort auf: @ Alex von Ines am 26 Mai, 2002 um 13:12:44:

Zitat :

"Ja, aber meinst du, dass zB TMS D33, B-Vitamine, Vit C, Zink ausreichen würden um diese Entgiftung zu kompensieren?
Oder bräuchte man tiefer greifende homöopathische Mittel?"

Zitat Ende.

Das hängt von zu vielen Faktoren ab. z.B. deiner Konstitution, der Stärke der Entgiftung. Ich kann nur raten die Therapie durch einen Homöopathen überwachen zu lassen. Ein eindeutiges Urteil könnte dir noch nicht einmal ein Homöopath über das Forum geben.

@Ines :

Ich muß dazu sagen, dass die Entgiftung nicht nur über die Leber schlecht bei mir war, sondern auch die Lymphknoten und der Magen-Darm-Trakt waren betroffen.
Deshalb bekam ich (aber nur speziell auf meine Problematik der Entgiftung, es soll keine Empfehlung für andere darstellen) :

1) Lycopodium D6 (3x tgl. eine)
2) Lymphomyosot (Mischung aus Homöopathika für Lymphknoten, deshalb keine Angabe der Potenz ; 3x tlg. 15 Tropfen)
3) Kalium sulfuricum D6 (Schüssler-Salz; 3x tgl. 10 Stück in Wasser gelöst)

Zusätzlich dazu habe ich TMS D33 in ausreichendem Abstand zu den anderen genommen, jedoch direkt keine positive Wirkung ausmachen können.
Alkohol trinke ich sowieso keinen, zur Zeit kann ich immer noch Leberprobleme durch Kaffee direkt merklich auslösen, also diesen besser weglassen.
Für alle die, die sich über dieses Forum hinaus mit mir über die Problematik der Leberstaus austauschen wollen, habe ich mir mal eine temporäre E-Mail-Adresse bei Yahoo eingerichtet.
Vielleicht kann man sich mal über Tips und Tricks bei der Entgiftung und Leberstau austauschen.

Die Adresse :

leberstau@yahoo.de





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]