Re: Erhöhung Eisenwerte im Blut


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von ElkeB am 26 Juni, 2002 um 11:41:08:

Antwort auf: Erhöhung Eisenwerte im Blut von Gerlinde am 21 Juni, 2002 um 23:05:11:

Hallo Gerlinde,

ich habe von meiner Ärztin K-1000 Tropfen empfohlen bekommen, das ist ein homöopathisches Blutbildungsmittel. Mann muss es leider privat bezahlen, aber es hat mir absolut nebenwirkungsfrei aus meinem Eisentief wieder herausgeholfen.

Die normalen Eisentabletten waren mir schon gedanklich ein Greuel und ich habe sie auch nur ein einziges mal probiert...

Ich persönlich mag selber kaum noch Fleisch essen, daher gebe ich auch keine Empfehlung ab, mehr davon zu essen. Für den Fall, dass eine Eisenverwertungsstörung vorliegt, ist eine erhöhte Zufuhr von Eisen sowieso sinnlos.

Meine Wohnung habe ich durch eine Geomantin entstören lassen, ich bin gsnz fest der Meinung, dass bei sensiblen Menschen durchaus eine Regulationsstörung/-starre eintritt, wenn Elektrosmog wirkt. Nach der Arbeit der Geomantin habe ich mich sehr befreit und sowohl in meiner eigenen Haut als auch in meiner Wohnung viel wohler gefühlt. Leider wird die Problematik des Elektrosmogs häufig unterbewertet und vernachlässigt. E-smog kann für gesunde Menschen völlig ungefährlich sein, aber für belastete Menschen potenzieren sich die Wirkungen von Giften (externe: Autoabgase, Müllverbrennungsabgase, interne: Verdauungsgifte wg. Fäulnis und Gärung, Zahnfüllstoffe), Strahlungen, psychischen Belastungen, Veranlagungen usw. Dann haut einen die kleinste Kleinigkeit um. Daher auch der Ausdruck "Sensibelchen"...

Mir persönlich geht es auch so und ich bin mitten im Aufräumen (was gar nicht so einfach ist), aber die Erfolge sind tatsächlich spürbar.

Alles Gute für dich, viele Grüße Elke


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]