Re: Nüsse / getrocknete Früchte


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 17 Februar, 2001 um 00:44:54:

Antwort auf: Nüsse / getrocknete Früchte von Christine am 16 Februar, 2001 um 15:14:32:

Hallo Christine,
damit die Aufbau- und Entgiftungstherapie mit rohen Früchten und Nüssen und natürlich auch mit dem angekeimten Getreide überhaupt funktioniert, dürfen ausschließlich rohe, das heißt unerhitzte und nicht zuvor gefrorene Lebensmittel verwendet werden. Nicht, weil durch das Erhitzen oder Gefrieren einige Inhaltsstoffe zerstört werden, sondern weil dadurch vor allem die vitalen Aufbau- und Entgiftungskräfte verloren gehen. Außerdem sollten die verwendeten Lebensmittel so wenig wie möglich chemisch oder physikalisch behandelt sein, da diese eindeutig stärkere Aufbaukräfte haben als zum Beispiel mit Methylbromid begaste Nüsse oder Früchte. Es ist daher durchaus empfehlenswert, für diesen Zweck ausschließlich biologisch erzeugte Lebensmittel zu verwenden.

Es ist völlig richtig, dass einige Trockenfrüchte oder Nüsse aus dem Bioladen oder Reformhaus, wie zum Beispiel Cashewkerne, einige Feigen, Trockenpflaumen oder thunesische Datteln, erhitzt, mit heißem Wasserdampf behandelt oder zur Konservierung schockgefroren wurden. Solche Früchte bzw. Nüsse eignen sich für die 3. Trennkoststufe natürlich nicht. Man sollte daher absolut sicher gehen, dass die für diese Methode verwendeten Produkte auch wirklich roh sind. Trockenfrüchte sollten daher ausschließlich an der Sonne oder bei Temperaturen unter 43°C getrocknet worden sein.

Viel Erfolg H. Müller-Burzer



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]