Re: entgiftungskrise


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Stan am 24 August, 2002 um 13:54:02:

Antwort auf: entgiftungskrise von FEUERPFERD am 20 August, 2002 um 20:17:45:

Liebes Feuerpferd,

wie Oli schon schreibt solltest Du mit der Entgiftung etwas langsamer tun.
Ich vermute, dass momentan mehr Schwermetalle in Dir gelöst sind, als Dein Körper ausscheiden kann,
d.h. Deine Ausscheidungsorgane (insbes, Leber und Niere sind überlastet und Du spürst alte Symptome.)

Versuch also für ca 3 bis 4 Wochen keine weiteren Antgiftungsaktionen mehr zu starten(egal ob DMPA, Mercurius homöopathisch oder 3. Trennkoststufe), besorge Dir das wirklichempfehlenswerte Gesund und Allergiefrei- Buch
und lies die Kapitel über Leberstau und Bindegwewbsentgiftung und kauf die Mittel, die Olli Dir empfohlen hat.

Hier im Forum findest Du viel über diese Themen.
Leberstau, TMS, Amalgam etc,etc....

Denk immer daran, dass die Menschen heutzutage so vergiftet sind, dass es ungefähr 7 bis 10 Jahre dauert, bis man so langsam ganz sauber wird, vorausgesetzt man nimmt kaine neuen Gifte mehr auf.....

Also,

Gut Ding braucht Weil !!


Alles Liebe,

Stan



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum mueller-burzler.de ]