Analvenenthrombose >> "Allgemeine Bindegesebsschwäche"


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Claus Schroeter am 27 August, 2002 um 14:48:50

Antwort auf: Analvenenthrombose von Dana am 13 Juni, 2002 um 18:23:05:

Sehr geehrter unbekannter Mailer,
bei "Alternativen Behandlungsmethoden bei 'Analvenenthrombose'" können wir NOCH NCIHT helfen. Wir haben aber mehrere Anfragen zu dem Komplex gehabt und sehen epidemiologisch eine Verbindung zu den anderen symptomalen Komplexen der Basiskrankheit (besser: des Basis-Phänotyps) der "Allgemeienn Bindegewebsschwäche". zu DIESER Frage ist ein loser AK entstanden, der sich schon einige male egtroffen hat; es wird ein WORKSHOP "Die allgemeine Bindegewebsschwäche" vorbereitet, der im nächsten Jahr die a) Definition der Krankheit, die b) Auflistung aller einzelner/symptomal erkannten Krankheiten (oder beteiligten Symptome von Syndromen) zusammenstellt und c) die inzwischen bekannt gewordenen Stoffe zur "Stärkung oder Beeinflussung des Bindegewebes" diskutieren soll. Es sind inzwischen 3 Produkte (1 D, 1 NL, 1 US) mit behaupteten Wuirkungen aber anderen Inhaltsstoffen) zur Bindegewebsstärkung auf dem Markt.
Soweit Sie interessiert sind bitten wir um ein Rückmail (auch mit Postanschrift) und würden Sie mit auf den Verteiler zur weiteren Vorbereitung und Einladungsliste des o.g. WORKSHOPs nehmen.
mfG Claus Schroeter
NetzwerkSeltenerKrankheiten,
BAG-MarfanHilfe Förderverein Forschung
EURADEAG = European Rare Disorders Agency
Netzwerk Pflanzengenetischer Ressourcen
EUREGIO Amaranth-Projekt
Stiftung Bindegewebsforschung im Aufbau
sämtlich: PO Boc 2322, D - 59013 HAMM
0177 375 4895
Fax 01212 627 326 44533
NetworkRareDiseases@web.de



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]