Re: Entgiftung


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Dana am 05 September, 2002 um 17:14:35:

Antwort auf: Entgiftung von Dana am 05 September, 2002 um 13:40:07:

: Hallo!

: Durch EAV-Testung wurden bei mir eine Vergiftung mit Palladium festgestellt (aus Zahninlays) sowie verschiedene Belastungen (z.B. durch Pfeiffersches Drüsenfieber, Streptokken, Sinusitis, Schimmelpilze). Für jeweils 10 Wochen habe ich jetzt bisher 2mal verschiedene Nosoden, homöopathische Präparate und Organmittel verordnet bekommen und habe diese auch sehr gut vertragen. Die Zahninlays wurden auch entfernt.
: Vor kurzem hatte ich erneut "Aphthen oder Herpes" (lt.Zahnarztdiagnose) im Mund (was ich schon sehr oft hatte - kleine, runde sehr schmerzhafte gelbliche-weiße Entzündungen, wobei auch das Zahnfleisch angeschwollen ist und dazu immer eine Trigeminusneuralgie, die nach Abheilung der Entzündung wieder verschwindet). Mein Arzt verordnete mir eine Herpes Nosode. Danach ging es mir so schlecht, dass ich nach 2 Ampullen (1/Woche) die Behandlung abbrechen musste. Weitere Nosoden habe ich zunächst nicht eingenommen, jedoch zur Entgiftung vorläufig Derivatio erhalten. Ich fühle mich richtig schlapp, mein Haarausfall hat sich verstärkt und ich habe starke Gelenkbeschwerden in Armen und Beinen und Rückenbeschwerden, v.a. in der Nierengegend - obwohl meine Nieren okay sind. Auch meine Blutwerte sind in Ordnung. Ob ich die Entgiftungstherapie erstmal für kurze Zeit unterbrechen sollte? Wer kann mir einen Rat geben? Ich bin zur Zeit echt verzweifelt.

Sorry, ein Schreibfehler - ich meine natürlich Streptokokken!

Dana




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]