Re: @Michael


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Ulli am 30 September, 2002 um 19:24:06:

Antwort auf: Re: @Michael von Michael Hoefinger am 30 September, 2002 um 12:40:07:

: Hallo Ulli,

: stelle Dich lieber auf eine längere Phase des Staus ein. Aber ein Trost: er ist nie gleich stark bzw liegt es an Dir die Leber effektiv und auch über längere Zeiträume zu unterstützen. Dann geht der L-Stau wieder zurück und auch der Zungenbelag (für mich der beste Indikator wann ich einen L-Stau habe; hat allerdings lange gedauert bis ich das erkannt habe - man schiebt einen Belag gerne auf andere Sachen)wird weniger oder verschwindet ganz.
: Aber er kommt immer wieder, wenn Du konsequent entgiftest. Daher: Mach es moderat - max 3mal die Woche; wenn der Belag kommt, reduziere die Entgiftung. Wenn er sehr stark auftritt, stoppe diese bis er wieder zurückgeht.
: Mit dieser Methode habe ich nach langen und intensiven Krisen, den für mich optimalen Weg gefunden mit den Entgiftungskrisen umzugehen und eine halbwegs gute Lebensqualität aufrecht zu erhalten.

: Weswegen entgiftest Du eigentlich? Allergien? Oder einfach um gesünder zu werden?

: Machs gut,
: Michael

Hallo Michael,

sehr lange Geschichte. War ca. 19 Jahre alt, als ich plötzlich einen Kopfdruck, geschwollenen Lymphknoten und taube Stelle im Rückenbereich bekam. Ca. 2 Monate nach dem Pfeifferschen Drüsenfieber. Wurde damals alles abgecheckt und habe irgendwann die Beschwerden als gegeben hingenommen. Als allerdings Magen-Darmprobleme, Zungenbelag stärker wurden ( habe ich schon, seit dem ich denken kann) - Schmerzen im Schulter-Armbereich, Knieschmerzen, Flimmern vor den Augen etc. hinzukamen, fand ich das alles nicht mehr lustig.

Bin irgendwann mal durch Zufall auf Quecksilbervergiftung gestossen. Füllung raus - direkt einen Tag später Durchfall, Schwindel! Also, mache ich halt die Entgiftung, weil ich denke, dass es schon mit meiner über Jahre hinweg schlechten Ernährung zu tun hat. Muss auch sagen, dass ich schon Besserung merke. Warum entgiftest Du? Was nimmst Du alles zur Unterstützung?

Ich nehme noch Basica, ggf. Natronwasser und seit ein paar Tagen auch TMS D33 mit Vit + Zink. Meinst Du, dass das reicht.

Teile mir mal Deine Erfahrungen mit und wie lange Du jetzt schon entgiftest. Was haben sich bei Dir für Besserungen eingestellt bzw. welche Beschwerden hattest Du?

Grüsse Ulli


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]