Re: ADS und HYPERAKTIVITÄT - heilbar durch Entgiftung!


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Uwe Hiltmann (WebMaster mueller-burzler.de) am 26 Oktober, 2002 um 23:58:42

Antwort auf: Re: ADS und HYPERAKTIVITÄT - heilbar durch Entgiftung! von H. Müller-Burzler am 19 Oktober, 2002 um 00:43:39:

: Hallo Annette,

: ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) kommt leider immer häufiger vor. In vielen Fällen ist es aber nicht schon von Geburt an vorhanden, sondern entwickelt sich erst mit der Zeit, so dass schulische Leistungen darunter zunehmend leiden können. Die Übergänge zur Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche) können dabei fließend sein. Oft ist ADS aber auch mit der Hyperaktivität (= Hyperkinetisches Syndrom) verbunden. Zumindest bei Betroffenen mit ADS und/oder Hyperaktivität handelt es sich nach unseren Erfahrungen so gut wie immer um mehr oder weniger starke Allergiker, deren so genannte allergische Reaktionsorte dann nicht die Haut oder die Atemwege sind, wie bei Neurodermitikern oder Asthmatikern, sondern vor allem der Vorderlappen des Großhirns (= Fontallappen, ADS) und der Nervus sympathikus des vegetativen Nervensystems (Hyperaktivität). In der Regel handelt es sich fast immer um genetisch bedingte Anlageschwächen, die immer erst ab einer bestimmten Intensität der toxischen Belastung des Gehirns bzw. der Nerven sowie der Allergien aktiviert werden, wodurch die Symptome dann zunehmend stärker werden. Selbstverständlich können auch bei der Geburt oder später, wie zum Beispiel durch einen Unfall, Blockaden entstehen, wodurch entsprechende Schwachstellen dann aktiviert werden. Werden diese Blockaden dann beseitigt, zum Beispiel mit Hilfe der Osteopathie, kann es den Betroffenen unter Umständen deutlich besser gehen. Die genetischen Schwachstellen werden dadurch in der Regel jedoch nicht beseitigt, so dass eine entsprechende Labilität weiterhin vorhanden ist.

: Ursächlich und damit dauerhaft geheilt werden ADS und Hyperaktivität nur dann, wenn man den Körper, insbesondere das Gehirn und die Nerven, entgiftet und alle weiteren Ursachen der Allergien beseitigt. Dazu gehören vor allem die Regeneration einer möglicherweise geschwächten Verdauungskraft mit entsprechender Darmsanierung, die Stärkung des Immunsystems und natürlich eine gesunde Ernährungsweise. Besonders in den letzten zwei Jahren haben wir einige Kinder, aber auch Erwachsene mit diesen Beschwerden (erfolgreich) behandelt und wissen daher, dass es neben den Hauptursachen (allergische Reaktionen + toxische Belastung + mögliche Immunblockaden durch Impfungen) nur wenig anderen wesentlichen Ursachen für ADS und Hyperativität gibt. Psychische Faktoren können zwar in Einzelfällen eine große Bedeutung bei ADS und Hyperaktivität haben, in den meisten Fällen sind die primären Ursachen dafür jedoch Allergien und eine starke Belastung des Körpers mit Umweltgiften (mehr zum Thema „Allergien und Psyche“ im Artikel „Alle Allergien sind heilbar“ (siehe Linkleiste) und in meinen Büchern). Dieses Wissen ist übrigens unter einigen Ärzten in den USA schon seit über 20 Jahren bekannt. Bis heute konnten sie sich jedoch nicht gegen die verschiedenen Lobbys durchsetzen, weshalb es noch nicht besonders verbreitet ist.

: Dass beide Erkrankungsformen besonders in den letzten Jahren vermehrt auftreten, hängt auch mit der zunehmenden Mobilfunkbelastung zusammen, denn die gepulsten Hochfrequenzen schwächen natürlich ganz besonders alle anlagebedingten Schwachstellen des Körpers, insbesondere das Gehirns und unsere Drüsen, die wiederum für ein gesundes Immunsystem und einen gesunden Organismus unentbehrlich sind. Dazu gehören die Bauchspeicheldrüse, die Thymusdrüse, die Schilddrüse, die Hirnanhangdrüse und Zirbeldrüse sowie die Keimdrüsen (Hoden und Eierstöcke).
: Es wird höchste Zeit, dass wir erkennen, dass unnatürliche Strahlen, und dazu gehören ganz besonders die gepulsten Hochfrequenzen der heutigen Mobilfunktechnologie, alle Zellen von Mensch, Tier und Pflanze in ihren Funktionen schwächen, wodurch sich ihr Stoffwechsel verschlechtert und mehr Stoffwechselendprodukte und körperfremde Substanzen darin liegen bleiben. Der heutige Mobilfunk schwächt daher nicht nur die Zellen direkt, wodurch sich auch Gendefekte mit der Gefahr der Krebsentstehung schneller entwickeln können, sondern der gesamte Körper verschlackt durch den Mobilfunk auch stärker. Wir müssen uns daher nicht wundern, wenn unsere Gesellschaft immer mehr erkrankt und immer komplexere Krankheitsbilder entstehen, die für klassische Schulmediziner immer schwerer zu heilen sind. Denn dazu darf man den Körper nicht mit noch mehr Chemie (Ritalin! etc.) vollpumpen, sondern muss ihn endlich von den belastenden Substanzen befreien. Wenn wir die derzeitigen Umwelt- und Mobilfunkprobleme nicht in den nächsten Jahren weltweit „erkennen“ (denn bekannt sind sie ja schon!) und zu lösen beginnen, indem unter anderem weniger umweltschädliche Frequenzen eingeführt werden, dann werden in Zukunft immer mehr Kinder unter ADS und Hyperaktivität leiden. Erwachsene haben dann zunehmend häufiger Depressionen und eine Menge andere Beschwerden.

: Wie Sie den Körper von Stoffwechselendprodukten und Umweltgiften befreien sowie das Immunsystem allein mit der Nahrung oder einigen natürlichen Vitaminen und Naturheilmitteln stärken können, habe ich ausführlich in meinen Büchern beschrieben. Möglicherweise hilft Ihnen bei ADS und/oder Hyperaktivität aber auch die Einnahme der AFA-Alge. Auch wenn diese Alge so manchem betroffenen Kind schon geholfen hat, wie wir aus Berichten wissen, konnten wir damit leider bisher noch keine durchschlagenden Erfolge verbuchen. Das liegt vor allem daran, dass wir viele „hoffnungslose“ Fälle in die Praxis bekommen, bei denen symptomatische Therapieansätze weniger gut wirken. In unserer Praxis entgiften wir daher vor allem den Körper mit individuellen homöopathischen Einzelmitteln und bauen eine möglicherweise geschwächte Verdauungskraft auf. Darüber hinaus suchen wir immer entsprechende Heilmittel zur Stärkung bzw. Regeneration der betroffenen Schwachstellen (Gehirn, Nerven, Haut, Atemwege etc.) heraus, wodurch längerfristig nicht nur die Allergien durch die Konstitutionstherapie beseitigt, sondern auch die genetischen Schwachstellen des Körpers gestärkt werden.

: Ich hoffe, ich habe Ihre Frage ausführlich genug beantwortet.

Hier auch noch ein interessanter Link aus der Zeitschrift "Raum und Zeit" Nr. 120 S. 68 (siehe URL)



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]