Nicht das was sondern das wieviel ist entscheidend


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Sandra G. am 28 Oktober, 2002 um 16:41:50:

Antwort auf: Re: Antwort auf: warum Eiweisse abends essen? von Ruben am 24 Oktober, 2002 um 09:45:16:

Hallo Ruben

Du hast es eigentlich schon genau richtig formuliert für mich und zwar:

"(Wobei es mir andererseits tatsächlich den Schlaf stört, wenn ich meine Verdauung nachts mit zuviel Eiweißen beschäftige...)

und zwar ist es nicht das Eiweiss das dir schlechten Schlaf bringt, sondern wie du sagtest zuviel Eiweiss. Du kannst aber auch von Teigwaren zuviel essen und dabei mit unwohlsein ins Bett gehen und dann schlecht schlafen. Darum ist für mich das Eiweiss kein Problem, sondern nur das zuviel Eiweiss, das heisst wenn man von etwas zuviel isst, das man dann nicht mehr richtig verdauen kann.
Bei mir klappt es am besten mit dem schlafen, wenn ich nach dem Nachtessen das Gefühl habe, ein bisschen mehr hätte ich noch essen können (habe aber kein Hungergefühl mehr), und ich danach nichts mehr esse vorallem nach 8 Uhr nicht. Dann habe ich einen wundervollen Schlaf und stehe am morgen viel entspannter und frischer auf. Das legendäre "man könnte Bäume ausreissen Gefühl". Das ist wirklich ein wunderbares Gefühl, nur leider schaffe ich das nicht immer, weil die Lust nach etwas süssem sehr viel überhand nimmt. Aber man soll sich ja mit der Umstellung auch sehr viel Zeit lassen, damit man nicht die Freude am essen verliert. Darum versueche ich nicht mit aller Gewalt mein Süssigkeits verlangen abzustellen, denn wenn meine psyche das noch nicht will laufe ich gefahr das es mir zu stressig wird und alles aufgebe, was ich bis jetzt erreicht habe.
Vieles stellte sich bis jetzt von selber ein, da man seinen Körper besser kennenlernt durch die MB Therapie, merkt man auch schneller das einem viele Sachen nicht gut tun. z.b. Zucker. So stellte sich meine psyche fast automatisch darauf ein, und so ist es dann für mich auch kein Problem mehr auf den Zucker zu verzichten, und mit dem anderem wird es sicher auch so gehen.

Viele Grüsse Sandra G.


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]