Eiweissverdauungsschwäche/Nahrungsmittelallergien durch PSP-Therapie symptomisch bekämpfen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Ruth am 11 Dezember, 2002 um 14:02:02:

Hallo Herr Müller Burzler,

Ich habe zahlreiche Nahrungsmittelallergien, die wie Sie in ihrem Buch "Gesund und Allergiefrei" beschrieben haben, durch eine Eiweissverdauungsschwäche bedingt sind. Meine Eiweissverdauungskraft lag an Beginn meiner Verdauungskraftaufbautherapie mit Nüssen und Früchten bei 20g, und ist jetzt nach einem Jahr der Therapie bereits auf 45g angestiegen.
Vor allem die vermehrte Histaminausschüttung durch die nicht verdauten Eiweissbestandteile aber auch durch Histaminliberatoren wie in Nüssen ist bei mir an der Haut zu erkennen (atopische Dermatitis etc.). Jetzt bin ich auf ein Verfahren (Polarisations Signatur Programmier-Therapie) gestossen (http://www.allergie-immun.de/unser-verfahren/index.htm), welches genau hier einzugreifen verspricht. Und zwar sollte hierbei eine Minus-Pol-Aktion wie die Ausschüttung von Histamin in der Kommunikation der Zellen untereinander neutralisiert werden, und somit die vermehrte Ausschüttung von Histamin verhindert werden. Natürlich weiss ich, dass diese Therapieform das Problem der Nahrungsmittelallergien nicht an der Wurzel fasst.
Ich würde gerne von Ihnen wissen, ob Sie diese Methode (Therapieform) kennen und damit schon Erfahrungen gemacht haben, bzw. ob es zweckmäßig wäre, bis meine Eiweissverdauungskraft weiter aufgebaut ist, diese Methode zur Symptombekämpfung einzusetzen.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir meine Frage beantworten könnten.
Ruth


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]