Re: das ankeimen von getreide in gläsern


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Andreas am 06 April, 2001 um 22:24:27:

Antwort auf: das ankeimen von getreide in gläsern von diana am 05 April, 2001 um 22:11:40:

Hallo Diana,
ich habe bisher gute Erfahrungen mit Roggen und Weizen gemacht. Für kleine Mengen reichen ganz normale Trinkgläser aus. Dazu füllst Du ein Glas bis maximal zur Hälfte mit Getreide und gibst unchloriertes Wasser hinzu bis das Glas fast voll ist. Am besten nimmst Du dazu stilles Mineralwasser wie z.B. Volvic. Umkehrosmosewasser ist auch O.K.
Alle 3-4 Stunden führst Du dann einen Wasserwechsel durch, so daß Weizen ca. 10-12 und Roggen 6-8 Stunden lang eingeweicht wird.
Anschließend gießt Du das Wasser weg und spühlst das Getreide. Hierfür reicht ein simples Küchensieb aus. Das Getreide wird danach in das Glas zurückgegeben und abgedeckt, damit die Feuchtigkeit nicht entweichen kann. Um eine Pilzbildung und einen Bakterienbefall zu verhindern, sollte diese Spühlung 2-3 mal täglich wiederholt werden. Nach ein bis zwei Tagen hast Du dann Deine Keimlinge, wie sie in "Gesund und Allergiefrei" beschrieben sind.
Viel Erfolg!
Andreas




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]