Entgiftungsmöglichkeiten - Schwangerschaft - Übergewicht


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Uschi am 06 Maerz, 2004 um 10:15:44

1.) Entgiftungsmöglichkeiten
2.) Schwangerschaft
3.) Übergewicht

Lieber Herr Müller-Burzler und alle Mitleser-/innen!

Ich habe folgende Fragen, und hoffe dass jemand mir etwas dazu sagen kann:

1.) Bei mir wurde mittels Dunkelfeld-Mikroskopie vor einigen Monaten eine massive Schwermetallbelastung festgestellt (besonders Nickel, Blei und Quecksilber). Angeblich fehlt mir das Enzym, mit dem man Schwermetalle abbauen kann. Die Therapeutin empfahl mir elektromagnetische Fußbäder, mit denen man die Schwermetalle in wenigen Sitzungen (ca. 10 Fußbäder á 20 Minuten) problemlos ausleiten kann.

Ich frage mich, ob solche Fußbäder empfehlenswert sind. Die Schwermetalle werden offenbar sofort ausgeleitet, schwimmen also nicht im Blut herum, somit müsste das doch eine positive Sache sein? Oder geht es zu schnell?

Weiters habe ich dann von einem Mittel gehört, und zwar pulverisierte rohe grüne Pflanzen (versch. Gräser, Brokkoli, Petersilie, Grünkohl, Reiskleide, Spinat und Algen), die die Entgiftung auf Zellebene anregen sollen und den pH-Wert und Wasserhaushalt des Körpers regulieren, sowie ein weiters Pulver aus verschiedenen Samen, Nüssen und löslichen Faserstoffen (Flachs-, Floh-, Chia-, Fenchelsamen, versch. Sprossen, Konjak-Wurzel etc.), welche das Blut und vor allem den Darm reinigen und entgiften sollen. Was halten Sie davon? Ich nehme beide Pulver seit ca. 6 Wochen

Frage 2 - Schwangerschaft

Ich möchte schwanger werden und frage mich, wie lange vor einer geplanten Schwangerschaft man mindestens mit der Entgiftung aufhören sollte? Würde es Sinn machen, vor einer Schwangerschaft die oben genannten Fußbäder zu machen um sicherzugehen, dass während der Schwangerschaft keine Entgiftung mehr stattfindet?


Frage 3 - Übergewicht

Ich habe gelesen, dass ein Zusammenhang zwischen Giften im Körper und Übergewicht besteht. Gifte sollen im Fettgewebe gespeichert werden, sodass sich der Körper möglicherweise gegen diverse Abnehmversuche sperrt, da ansonsten durch Fettverbrennung diese weggesperrten Gifte wieder freigesetzt würden. Könnte das stimmen?
Ich bin relativ stark übergewichtig und versuche seit über 3 Jahren durch gesunde Ernährung und viel Sport abzunehmen, jedoch ohne jeden Erfolg. Meine Ernährung besteht aus: viel Obst, Gemüse und Salate (alles vorwiegend roh), Fisch, wenig Fleisch (und wenn, dann hauptsächlich mageres Geflügel), kaum Weißmehl, stattdessen viel Vollkorn, und ich trinke ca. 3 Liter Wasser (sehr wenig Säfte, kaum Kaffee).

Ich freue mich über jede Antwort.

Liebe Grüße
Uschi





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]