candida


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Petra am 30 Juni, 2001 um 17:16:41

10^4 Keime/g Candida spec.nova wurden in einer Stuhlprobe entdeckt.
Habe früher in einem Labor mit Pilzen gearbeitet.(Sreening). habe starke Migräne,Gliederschmerzen und neurologische Erscheinungen.
Der Candida reagiert auf alle gängigen Antipilzmittel sensibel. Jetzt nehme ich seit 15 Tagen Nystatin (20St./Tag),meine Darmflora ist
total im Eimer. Wie werde ich den Pilz los??? Kann ich jetzt Nystatin absetzen, ohne Gefahr auf neues Aufkommen
des Pilzes zu riskieren? Nehme jetzt Omniflora und Mutaflor (vertrage ich nicht so gut) ein sowie Legalon zum Entgiften und Zink.
Leider bekommen mir Milchprodukte und Getreideprodukte nicht...(Nahrungsmittelallergietest aus dem Blut(IgE und IgG) waren eine Katastrophe.
Hatte als Kind eine schwere Meningitis und danach nur noch springende Probleme wie Neurodermitis, ständige Erkältungen, riesige Herpes Simlex
Werte. Jetzt sind diese Erscheinungen verschwunden.
Aaaaber der Pilz. Bin jetzt seit 2 Tagen ohne Nystatin
und nehme sehr viele Darmbakterien ein und der Bauch grummelt.
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Petra Schwiersch



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]