Re: Ausleitung von Schwermetallen


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Petra am 23 August, 2001 um 09:22:42

Antwort auf: Ausleitung von Schwermetallen von Oliver H. am 14 August, 2001 um 20:25:50:

Hallo Oliver,
genau darum geht es mir auch: wie verhindert man, dass die durch die beim Entgiften
mobilisierten Schwermetalle in den Nerven-, und vielleicht auch Gehirnstrukturen verheerendes
anrichten.
Von der ausschleichenden Wirkung des Korianderextraktes habe ich auch gelesen."Als bei einer Studie,
bei der es um den Einfluß von Metallen auf Gehirnfunktionen radioaktive Metalle injiziert wurden, die
sich im Gehirn anreichern, fiel eine Testperson auf, weil sie als einzige am nächsten Morgen über Stuhl
und Harn die Metalle wieder ausschied. Sie hatte am Abend zuvor Hühnersuppe mit frischem Koriander
-kraut gegessen. Es soll das Quecksilber aus der Nervenzelle herausholen, wodurch das gestörte Transportsystem
wieder in Ordnung kommt. "Quelle:Wege der Reinigung,S.189 Irisiana Verlag".
"nach Erkenntnissen des Neurologen Dr.Klinghardt, sind auch Candidaprobleme ein typisches
Schwermetallsyndrom. Diese seien durch die Pilze gebunden und würden an Ihrem Weg direkt ins
Gehirn zu gelangen gehindert." Quelle:"Wege der Reinigung" ...S.42.

Frage in welcher Darreichungsform und Menge nimmt man das Korianderextrakt ein ."Zur Schwermetallausleitung
speziell aus Nerven und Gehirn wird frisches Korianderkraut oder, Koriander-Essenz in spagyrischer Zubereitung
über einen längeren Zeitraum eingenommen."Wege der Reinigung...S189"
Viele Grüße Petra





Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]