Re: Ausleitung von Schwermetallen


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von maja vorsteher am 29 August, 2001 um 19:19:04

Antwort auf: Ausleitung von Schwermetallen von Oliver H. am 14 August, 2001 um 20:25:50:

lieber oliver,
nun lese ich hier per zufall etwas, was ich bei mir schon lange vermutet habe.
ich war total verseucht mit palladium , da ich alle zaehne mit platinkronen ueberzogen hatte.
jaherelang wurde mir angeblich mit der bioresonanztherapie oder mit homoeop. tropfen bei der " ausleitung" der gifte geholfen. schon immer hatte ich das gefuehl, dass sich diese nur loesen, um sich dann woanders wieder festzusetzen.
vornehmlich ist mein sympathikusnerv voellig hinueber, was sich in uebernervoesitaet und hektik, sowie panikartiken herzbeschwerden aeussert. meine nerven allgemein wurden in den jahren immer anfaelliger. nach jeder bioresonanzbehandlung habe ich tagelang herzbeschwerden gehabt und wurde dann meist als hypochonder hingestellt.
da mein darm aufgrund von 2o jahren frischkornbreiesserei in meinem elternhaus auch nicht mehr gut arbeitet, habe ich totale schwierigkeiten ueberhaupt gifte auszuscheiden.
nun lebe ich schon 2 jahre strikt nach meuller-burzler und habe anfangs schreckliche entgiftungskrisen gehabt, die selbst er sich damals kaum erklaeren konnte. langsam daemmert mir jedoch,wodurch diese beschwerden zustandekamen.
denn erst seit ca. 6 monaten nehme ich taeglich algen (algen frisch eingeweicht und gut gekaut wirken 1omal besser als algenpillen!!!) und seitdem geht es mit mir steil bergauf.
doch mein nervenkostuem wird nur ganz langsam besser. bei jedem neuen leberstau zittere ich wochenlang wie espenlaub, da die gifte zu langsam aus dem koerper kommen.
nun bin ich dir dankbar das koreanderextrakt angesprochen zu haben, denn ich hoffe, dadurch auch aus den nervenzellen die metalle entfernen zu koennen. denn mittlerweile ist auch mein trigenminusnerv stark betroffen und solche schmerzen wuenscht man seinem aergsten feind nicht.
bleibt noch anzumerken, dass ich durch meine nervenkrisen vor allem in leberstausituationen meinen partner sowie meine freunde verloren habe, da selbst ich es mit mir zeitweise schlecht aushielt.
weiterhin ist die bioresonanztherapeutin an mir in den letzten 1o jahren reich geworden.

liebe gruesse

maja aus tarifa-espana.


Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]