Re: Zysten und Kopfhautprobleme


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Bettina Steinhauer am 03 September, 2001 um 20:35:01

Antwort auf: Re: Zysten und Kopfhautprobleme von H. Müller-Burzler am 11 Mai, 2001 um 23:53:26:

: Hallo Sabine,
: ich kann sehr gut verstehen, dass Sie Ihre Symptome belasten und dass Sie dafür Hilfe und Heilung suchen. Jedoch muss ich wieder einmal auf meine Grenzen hinweisen, die mir in dieses Forum gesetzt sind. Denn sowohl die Zysten als auch Ihre Kopfhautprobleme (Ekzem?) können verschiedene Ursachen haben und eigentlich kann man nur dann gezielt helfen, wenn man diese Ursachen kennt.
: Was aber auf jeden Fall bei derartigen Symptomen immer vorliegt, ist eine Überlastung des Körpers mit Fremdstoffen von außen und/oder Stoffwechselendprodukten (Verschlackung), da alle Zysten, Ekzeme oder Schuppen letztendlich durch zu viele Gifte und/oder Schlacken entstehen. Deshalb ist ja auch das Fasten bei derartigen Störungen oft heilsam.
: Nach fast 20-jähriger Beschäftigung mit dem Thema Gesundheit und Krankheit und dem Erkennen der wahren Krankheitsursachen, kann ich die Ursachen der meisten Krankheiten und Körperstörungen heute auf drei bis vier Ursachenkomplexe zurückführen: Umweltbelastungen, ungesunde Ernährung und Nährstoffmängel, psychische und genetische Faktoren.
: Wenn man daher Zysten, Ekzeme, Allergien, Rheuma bis hin zu Krebs heilen möchte, sollte man den Körper vor allem entgiften, eine gute Verdauungskraft und gesunde Organe, insbesondere gesunde Leber- und Nierenfunktionen haben und sich so gesund wie möglich ernähren. Dann fallen all die Gifte und Schlacken nicht mehr an, die letztendlich für die Entstehung dieser sogenannten Krankheiten verantwortlich sind, die jedoch eigentlich nur Symptome eines entgleisten Stoffwechsels oder einer ?kranken? Seele sind. In ?Gesund und Allergiefrei? bin ich auf all das eingegangen und habe den Heilungsweg ausführlich beschrieben.
:
: Viele Grüße H. Müller-Burzler

Hallo Sabine,

auch bei mir hat man eine mediale Halszyste diagnostiziert! Ich lege schon immer großen Wert auf meine Ernährung und stamme aus einer Akademikerfamilie! Trotzdem entstand diese Zyste!!! Sie ist ein Überbleibsel aus deinem embryonalen Stadium. Kiemen, die sich damals nicht richtig zurückgebildet haben! Ich denke nicht, dass das etwas mit fasten oder Ernährung zu tun hat! Eher ist es eine Missbildung, die erst jetzt festgestellt wurde, wie z.B. eine Kiefergaumenspalte! Ich hoffe du hast dein Problem gut in den Griff bekommen, ansonsten kannst du dich gerne bei mir mit einer E-Mail melden! be_st70@hotmail.com
Liebe Grüsse,
Bettina!


Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]