Re: Multiplasan Produkte als Unterstützung der Heilnahrung


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 26 Juni, 2005 um 17:37:20:

Antwort auf: Multiplasan Produkte als Unterstützung der Heilnahrung von Antonia am 08 Maerz, 2005 um 11:39:47:

Hallo Antonia,

in der Regel ist die Heilnahrung auch bei relativ schwacher Anwendung (tägliche "Drei-Mandel-Therapie" etc.) so stark und effektiv, dass man keine weitere Unterstützung benötigt, um die Verdauungskraft aufzubauen bzw. zu reaktivieren und den Körper zu entgiften. Falls z. B. 10 Gramm Nüsse im Sinne der 3. Trennkoststufe verzehrt für Sie aber dennoch zu schwach oder zu langsam sein sollten, dann erhöhen Sie doch einfach die Menge.
Ich habe allerdings noch keine Person kennen gelernt, der die Heilnahrung vor allem in Bezug auf die Entgiftung des Körpers zu schwach gewesen wäre. Eines sollten Sie wissen, aber das steht ja auch im Buch: Wenn Sie die Verdauungskraft zu schnell aufbauen, ganz gleich mit welcher Methode das geschieht, dann können Sie damit wegen der sekundären Bindegewebsentgiftung infolge der Enzymzunahme starke Entgiftungsphasen bzw. -krisen provozieren. Deshalb mein Tipp, der ja auch im Buch steht: Seien Sie nicht zu ungeduldig. Der Erfolg stellt sich in der Regel früher oder später immer ein, je nachdem wie die Ausgangslage war.

Um Ihre Frage aber dennoch zu beantworten: Selbstverständlich können Sie die Heilnahrung mit Naturheilmitteln ergänzen, natürlich auch ersetzen, denn wir geben unseren Patienten ja auch entsprechende Konstitutionsmittel, wenn diese die Heilnahrung nicht anwenden wollen oder können - all das geht aber direkt und indirekt auch aus meinem Buch hervor.

Viele Grüße
H. Müller-Burzler





Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]