Re: angekeimtes Getreide


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 11 Februar, 2001 um 16:02:16:

Antwort auf: angekeimtes Getreide von Gerlinde Eckert am 11 Februar, 2001 um 12:58:51:

Liebe Gerlinde Eckert,
sicherlich gehen nach dem Mahlen von Getreide sowohl im angekeimten als auch unangekeimten Zustand mit der Zeit ein paar Inhaltsstoffe durch die Sauerstoffoxidation verloren. Daher ist es sinnvoll, gemahlendes Mehl am besten luftdicht aufzubewahren. Die Aufbauenergien gehen hingegen kaum verloren, wenn man Mehl oder Schrot aus angekeimtem Getreide einige Zeit liegen lässt. Das betrifft ebenso das angekeimte und gequetschte Korn, das dann zu Fladen verarbeitet an der Sonne getrocknet wird. Mehl aus angekeimten Körnern kann man natürlich auch zum Backen verwenden. Da sich jedoch die Backeigenschaften von angekeimtem Getreide wegen des deutlich geringeren Klebergehaltes (Bestandteil des Getreideeiweißes, der beim Ankeimen abgebaut wird) verschlechtern, sollte man es unangekeimtem Getreide nur beimengen.
Weiterhin viel Erfolg H. Müller-Burzler





Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]