Rohkost und schlechte Zähne


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Erika am 28 Februar, 2001 um 19:42:18:

Schon seit einigen Jahren bin ich eine Anhängerin der Rohkost. Jetzt bin ich völlig verzweifelt. Seit geraumer Zeit bemerke ich einen körperlichen Verfall, den ich mir lange Zeit nicht eingestehen wollte, viele machten mich darauf aufmerksam, aber ich wollte nichts davon hören.
Vor allem meine Zähne wurden mit der Zeit immer schlechter, meine Haare sind stumpf und meine Nägel wachsen nicht mehr. Mein Gewicht ist inletzter Zeit nochmals gesunken, obwohl ich schon lange recht mager bin. Ich bin ständig müde und schlapp und kann meine Alltagspflichten immer weniger erledigen.
Durch einen Hinweis im Rohkostforum bin ich glücklicherweise auf diese Seiten gestoßen und einiges ist mir schon klarer geworden. Das Buch "Gesund und Allergiefrei" beginne ich gerade zu lesen. Leider kommen diese Informationen etwas spät für mich, aber ich wünsche allen, die auf der Suche sind nach einer sinnvollen Ernährung, daß sie auf Ihre Ideen aufmerksam werden.
Bisher dachte ich immer, ich stünde mit meinen Problemen alleine da und ich würde Fehler machen, von denen ich selbst nichts wüßte. Heute weiß ich, daß es vielen Rohköstlern ähnlich wie mir geht und das wir nicht den optimalen Weg gefunden haben.
Eine Frage beschäftigt mich am meisten, da sie mich besonders stark betrifft. Was ist die Ursache für den nach einigen Jahren Rohkost einsetzenden Zahnverfall? Eine direkte Schädigung durch Zucker kommt ja eigentlich nicht in Frage. Sind es Mangelzustände oder die Fruchtsäuren? Oder eine allgemeine Übersäuerung? Und wenn, woher kommt diese?
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bedanken für die homepage, das informative Forum und die Anstöße überhaupt. Ich wünsche allen Suchenden den Weg hierher und freue mich über Antworten.
Ihre Erika Sommer



Antworten nicht möglich

  • Re: Rohkost und schlechte Zähne Ulrich Schöne 21:00:07 05/3/2001 (9)