Und noch ein Gedanke zum Abschluss


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Sung Konrad am 16 September, 2005 um 03:27:17:

Eins scheint ein Paradox zu sein – wie kann ein Weg zur Wahren Gesundheit fuehren wenn man immer sensibler wird anstatt Wiederstandsfaehig? Sollte Wahre Gesundheit nicht Stabilitaet sein anstatt empfindlichkeit?
Warum wirkt zb Zigarrettenrauch jetzt noch viel intensiver, oder warum ist man mit den meisten Fruechten nicht mehr zufrieden? Eine Antwort fuer mich liegt darin das die Vibrationen stoerend wirken weil sie "nicht die gleiche wellenlaenge" sind und deshalb dissharmonie erzeugen - das bedeutet aber auch das solange Disharmonie egal ob man denkt das es von etwas ausserhalb erzeugt wird, man nicht wirklich Gesund ist, denn wenn man wirklich Gesund ist wird man nie mehr Krank!
Man kann darin wohl auch erkennen das Dissharmonie von Gefuehlen und Gedanken genauso erzeugt wird - die Art der Ernaehrung ist nur eine Erweiterung eines aspektes des Bewusstseins. Es ist eher so das die Wahrnehmung der Emotionen und Gedanken zu nimmt und man erkennt eigentlich einfach nur wie gespalten man noch ist. Da wir aber hier "physisch" manifestert sind ist die Ernaehrung da sie ja eine der Haupteinfluesse des "unteren spektrums" der Energien ist ein sehr nuetzliches aber ich wuerde auch sagen ein geniales und essentielles "tool" Bewusster zu werden denn nur durch die Bewusste erfahrung das wir "Teil der Natur sind - ja unser(e) (Physischer) Koerper ist Natur" koennen wir unsere Funktion hier auf Erden erfuellen. Ohne die annahme des Physischen verneinen wir ja noch immer unsere Ganzheit - wir unterdruecken immer noch einen aspekt des Ganzen.
Wir koennen uns daher nur zum bestimmten grade Gesuender ernaehren wie stark unsere Selbstliebe ist.





Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]