Depressionen


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Manuela Zöllner am 17 September, 2005 um 18:31:05:

Hallo Herr Müller-Burzler,

ich bekomme seit Beginn der Entgiftung immer öfters Depressionen, von denen ich allerdings überzeugt bin das sie verstärkt durch Mineralstoffmangel auftreten. Meistens reicht die Einnahme von Zink, Vitamin B bzw. Magnesium oder auch Vitamin C, und die Depressionen verschwinden wieder. Wie kann ich diesen Mangel umgehen, sodass ich es erst gar nicht so weit kommen lasse.

Als zu gesund darf ich mich noch nicht ernähren, weil die Entgiftung zu intensiv werden würde. Ich ernähre mich derzeit nach einer normalen Mischkost ohne Alkohol und Nikotin. Selbst zu viel Vollkornbrot (zwecks Magnesiumaufnahme) entgiftet manchmal schon zu stark.

Ich hoffe sie können mir und anderen Lesern helfen, ein einigermaßen guten Speiseplan aufzustellen, um diese Mineralstoffmängel zu beseitigen.

Liebe Grüße Ihre Manuela




Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]