Re: Zuckerallergie


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Julia am 28 Februar, 2008 um 09:52:34

Antwort auf: Re: Zuckerallergie von Petra Gabriele am 24 Juni, 2004 um 12:23:15:

Ich habe meine Lebensmittelunverträglichkeiten von selber herausgefunden.
Bei mir gab es eine Zeit,wo ich Wochenlang unter Durchfällen litt.Ich dachte nur:Woran liegt es? Ich hatte versucht dies und jenes wegzulassen,für ein paar Monate,aber es hatte nichts genutzt.Dann hatte ich am Ende gedacht,dann lasse ich mal für paar Monate Milch und Milchrpodukte weg.Daraufhin ging es bei mir gut.Als ich nach ein paar Monaten mich vorsichtig herantastete,nahm ich einen kleinen Schluck Milch,und wenige Sekunden später musste zur Toilette rasen und hatte wieder ziemlich schlimm Durchfall,dann versuchte ich ein paar Monate später mal verschiedene Milchprodukte, auch da passierte es.Somit wusste ich,dass ich keine Milch und Milchprodukte nicht mehr darf.Ziegenkäse ist kein Problem,und was Schafskäse angeht,das muss es dann wirklich reiner Schafskäse sein.Kein Feta,wo dann auch mit Kuhmilch enthalten ist.Da muss man dann ganz genau hin gucken.

Ich habe auch seit meiner Jugendzeit eine Zuckerallergie.Ich kann schon ein wenig Zuckerhaltiges,aber nur was sehr wenig enthält,da weiß ich auch mit umzugehen.Aber was über der bestimmten Menge liegt,bekomme ich im Gesicht Hautausschlag (Pickel)!



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]