Re: Oberbauchschmerzen


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 13 September, 2001 um 23:43:40:

Antwort auf: Re: Oberbauchschmerzen von Hans am 13 September, 2001 um 18:18:01:

Hallo Hans,
es ist völlig richtig, was Sie sagen. Im Grunde wäre es für viele Menschen das Beste, wenn sie einen fachkundigen Therapeuten kennen würden, der Sie aus ihrer gesundheitlichen Sackgasse herausführt. Leider ist das heute nicht immer möglich, da es für die meisten chronischen Erkrankungen der heutigen Zeit nur relativ wenig fachkundige Therapeuten und Selbsthilfegruppen gibt.
Ich bin daher davon überzeugt, dass viele Leser meiner Bücher schon mehr oder weniger lange Odysseen an Therapeuten hinter sich haben und immer wieder hören mussten, dass man nichts finden oder machen kann oder dass es sich um allergische Beschwerden und/oder die Folgen entsprechender Verdauungsschwächen der Bauchspeicheldrüse etc. handelt, für die es bisher nur wenig gute Heilungswege gab. Und für diese Menschen habe ich meine Bücher geschrieben und zwar so, dass sie vor allem Hilfe zur Selbsthilfe anbieten. Natürlich können sie in ernsteren Fällen keinesfalls einen Arzt oder Heilpraktiker ersetzen!

Noch ein paar Worte zur Vitamin-Entgiftung: Bei ihr handelt es sich nicht um eine übliche Vitaminsubstitution, sondern um eine synergetisch wirkende Kombination aus vier natürlichen Vitaminen und dem Coenzym Q10, wodurch das gesamte Bindegewebe und alle Organe zur Entgiftung angeregt werden. Wenn man den Körper damit zu entgiften beginnt, kann es bei zu intensiver Anwendung, vor der im entsprechenden Buch natürlich ausdrücklich gewarnt wird, sehr wohl zu starken Entgiftungsreaktionen kommen, die dann für eine vorübergehende Verschlimmerung von körperlichen und auch seelischen Symptomen verantwortlich sind. Diese Verschlimmerung ist also auf eine zu intensive Mobilisation von abgelagerten Giften und Stoffwechselendprodukten zurückzuführen und verstärken sich vor allem dann, wenn die Leber und Nieren mit der Ausscheidung überfordert sind und diese nicht mehr hundertprozentig ausscheiden können. Ich spreche dann von einem so genannten Leber- und/oder Nierenstau.
Da die meisten allergischen Erkrankungen durch Umweltgiftbelastungen verursacht werden, können diese nur dann ursächlich und dauerhaft geheilt werden, wenn der Körper von diesen Substanzen wieder befreit wird. Wer diese Entgiftung langsam und bedächtig durchführt, braucht niemals in irgendeiner Weise eine „akute Phase“ durchlaufen. Andererseits könnte jeder Anwender der Vitamin-Entgiftung oder der „Heilnahung“ (beschrieben in „Gesund und Allergiefrei“) in nur wenigen Stunden eine Entgiftungskrise und damit eine „akute Phase“ provozieren, wenn er wollte. Es muss also nicht immer ein in der Heilungsphase sich befindendes Herdgeschehen für eine „akuten Phase“ verantwortlich sein. Wenn es nämlich den Betroffenen mit der entsprechenden Ausleitungsunterstützung wieder besser geht, wissen sie, dass es sich um einen klassischen Leber- und/oder Nierenstau gehandelt hat.

Viele Grüße H. Müller-Burzler



Antworten nicht möglich



Antworten nicht möglich

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten nicht möglich ] [ Antworten nicht möglich ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]