Re: Vitaminentgiftung bei Krebserkrankung


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]


Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 16 Oktober, 2001 um 16:38:38:

Antwort auf: vitaminentgiftung bei krebserkrankung von h. richter am 13 Oktober, 2001 um 13:54:26:

Hallo H. Richter,
Ihre Frage kann weder hier im Forum noch am Telefon von mir entschieden werden, da ich die betroffene Person nicht persönlich kenne. Man muss nämlich bei der Behandlung oder Nachbehandlung von Krebs wissen, dass eine zu starke Entgiftung mit einem möglichen Leber- und/oder Nierenstau ausgesprochen nachteilig für das Abwehrsystem ist. Gestaute giftige Substanzen belasten nämlich in erster Linie bereits geschwächte oder erkrankte Zellen des Körpers und fördern damit das Krebswachstum. Daher habe ich in „Gesund und Allergiefrei“ geschrieben, dass die Entgiftung des Körpers bei Krebs zwar ausgesprochen wichtig ist, dass aber bei dieser Erkrankung auf keinen Fall ein stärkerer oder länger andauernder Leberstau auftreten darf. Da nun bei einer Person, die bereits chemotherapiert wurde, die Leber stark geschwächt sein kann und man mit ausgesprochen starken Entgiftungsreaktionen rechnen muss, ist von einer eigenständigen Entgiftungstherapie ohne Leberausleitung und ohne Kontrolle eines erfahrenen Therapeuten eher abzuraten. Ich muss Ihnen leider diese Antwort geben, da ich weiß, wie schnell das Leben durch Krebs zu Ende gehen kann und dass auch „kleine“ Therapiefehler schwerwiegende Folgen nach sich ziehen können.
Grundsätzlich kann die Vitamin-Entgiftung jedoch ein wertvoller Bestandteil einer ganzheitlichen Krebstherapie sein, besonders dann, wenn man noch keine Chemotherapie bekommen hat und auch noch nicht bestrahlt wurde.

Viele Grüße H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]