Re: Glykämischer Index und Trennkost


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Hans am 20 Oktober, 2001 um 18:58:01

Antwort auf: Glykämischer Index und Trennkost von Lara am 19 Oktober, 2001 um 16:06:45:

Hallo Lara,

bei dieser Art der Kost - Rohkost und Aufbau der Verdauungskraft - spielt der glykämische Index (GI) überhaupt keine Rolle.
Je vollwertiger die Lebensmittel sind, desto niedriger sinkt tendenziell der GI. Es ist auch ein etwas verwirrendes System, weil es keine Rücksicht darauf nimmt, ob die Lebensmittel all das beinhalten, was essentiell ist. Wenn Du zB Datteln ißt, haben diese zwar einen hohen GI, aber bei guten Datteln kannst Du sowieso nur 2-3 Stück essen und bekommst mehr Mineralien und "gute" Stoffe als bei einem Fabrikprodukt mit dem gleichen GI.
Die Diät nach dem GI funktioniert zwar fürs Abnehmen eine Weile, aber sie befriedigt nicht wirklich. Der Organismus läßt sich nicht täuschen. Es wird sich immer ein Hunger einstellen, wenn wesentliche Stoffe fehlen. Bei Früchten mit Nüssen zB, wirst Du trotz hohen GI nicht zunehmen. Beim Fabrikprodukt ißt Du weiter, weil Dein Organismus verzweifelt nach den Nährstoffen verlangt, was er Dir über den Huinger signalisiert.

Liebe Grüße
Hans

: Hallo,

: ich hätte eine Frage. In der letzten Zeit hört man immer mehr über die Bedeutung des glykämischen Index. Das heisst welchen Blutzuckerschwankungen der Körper beim Verzehr von Lebensmitteln unterworfen ist. Kann man diese Art der Trennkost mit dem Gl. Index verbinden, bzw. ist die sinnvoll?

: Für eine Antwort danke ich im voraus.

: Alles Gute Lara




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]