Re: Eiweissanteile in Fleisch/Fisch


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von Hans am 26 Oktober, 2001 um 23:40:15

Antwort auf: Re: Eiweissanteile in Fleisch/Fisch von Hans am 26 Oktober, 2001 um 23:37:04:

: Hallo Michael,

: ich glaube Du hast da was mißverstanden.

: Man kann sicher nicht sagen, daß die Verdauungskraft durch ein Zuviel an Eiweiß vermindert wird. Allerdings kann es sehr wohl eine Unverträglichkeit von zuviel Eiweiß geben, die wiederum die Verdauung in der Weise stört, daß eine generelle Resorptionstörung eintritt.

: Fleisch und Fisch enthalten je nach Typ 20-35g/100g Eiweiß, was noch nichts über die individuelle Aufnahmefähigkeit aussagt. Aber generell kann man daraus schon sehen, daß für einen 75Kg schweren Mann ca 120g/Tag Fleisch idR schon ausreichend sind, ja bei normaler sonstiger Kost kann das schon zuviel sein.
: Ich denke, es ist sehr viel interessanter im Einzelfall zu prüfen, wie die jeweilige Verträglichkeit ist. Es kann zB notwendig sein nur pflanzliches Eiweiß zu sich z nehmen. Es hat überhaupt keinen Sinn auf Tabellen zu schauen, sondern muß immer anhand der persönlichen Reaktionen überprüft werden. ZB ist schon leises Brennen beim Wasserlassen nach Fleischgenuß ein schlechtes Zeichen.

: Man sollte sich vor allem über die Notwendigkeit des Verzehrs tierischer Eiweiße nicht ins Bockshorn jagen lassen. Sie sind bei weitem nicht so wichtig, wie immer behauptet wird. Im Gegenteil: Fleisch hat mehr Krankheiten mitverursacht als verhindert. Also ruhig mal ganz beruhigt über Wochen experimentieren, und dem Organismus Zeit lassen sich an die neuen Umstände anzupassen. Es ist wunderbar, zu welchen Umstellungen wir in der Lage sind, wenn man nur die nötige Geduld aufbringt.
: Dann spürt man auch, daß Nahrung sehr viel mit Seelenzustand zu tun hat.

: Tschüß
: Hans




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]