Re: Rohe Mandeln aus dem Reformhaus?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]

Abgeschickt von H. Müller-Burzler am 06 November, 2001 um 18:26:53:

Antwort auf: Re: Rohe Mandeln aus dem Reformhaus? von andreas am 06 November, 2001 um 09:45:32:

Hallo Karin und Andreas,
vor zirka 15 Jahren habe ich aus finanziellen Gründen auch kalifornische Mandeln von Aldi gekauft, heute kaufen wir ausschließlich biologische Produkte. Ich kann Ihnen versichern, dass die „Californischen Mandeln“ und die „Levantiner Haselnusskerne“ von Rapunzel (Bioladen) sowie die „Haselnüsse – Runde Römer“ von byodo (Bioladen) sowie die „Mandeln, natur aus Kalifornien“ und die "Haselnüsse, Runde Römer" von Vitalia (Reformhaus) hundertprozentig den Rohkostkriterien entsprechen, denn die 3. Trennkoststufe funktioniert hervorragend mit ihnen. Dass diese Nüsse erhitzt sind, stimmt daher nicht! Aber auch die Sonnenblumenkerne, Sesamsamen und Paranüsse von Rapunzel oder der Davert-Mühle sind immer von hervorragender Qualität gewesen. Zumindest funktionierte bis jetzt immer die 3. Trennkoststufe damit, was bei nur leicht gerösteten Nüssen bzw. Ölsamen keinesfalls mehr möglich ist. Ehlich gesagt konnte ich mit Ausnahme der Cashewkerne, die fast immer erhitzt werden, noch nie nachweisen, dass die genannten Nüsse oder Ölsamen nicht den Rohkostkriterien entsprechen. Rohe Cashewkerne bekommt man unter anderem bei Orkos oder beim TropenFrucht-Direktversand.

Was die Blausäure bei Mandeln anbetrifft, kann ich Ihnen versichern, dass süße, ungeschälte Mandeln auch in größeren Mengen von mehr als 300 Gramm pro Tag keine Vergiftungssymptome beim Menschen verursachen. Allerdings sollte man keine bitteren Mandeln darunter haben, weshalb ich die kalifornischen Mandeln den spanischen vorziehe. Ich habe bereits einmal über vier Wochen nur Mandeln mit Feigen (im Sinne der höheren Ebenen der 3. Trennkoststufe) gegessen und weiß, dass dadurch keinerlei Beschwerden entstehen – sofern man natürlich nicht mehr dadurch entgiftet. Für die Aufbau- und Entgiftungstherapie und die Anwendung der höheren Ebenen der 3. Trennkoststufe sollten Mandeln auf keinen Fall geschält werden, da nur ungeschälte Mandeln die maximale Wirkung bezüglich der Aufbaukräfte haben. Geschälte Mandeln sind um 50 % schwächer.

Viele Grüße H. Müller-Burzler



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]