Kohlehydratverdauungsschwäche


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]


Abgeschickt von Gerlinde am 20 November, 2001 um 20:50:31:

Hallo Herr Müller-Burzler

Ich leide an einer extremen Kohlenhydratverdauungsschwäche. Das Problem besteht laut meines Homäopatischen Arztes wahrscheinlich darin, dass die Bauchspeicheldrüse eine Unterfunktion hat, die ja durch die verschiedensten Gründen wie Sie in Ihrem Buch geschrieben haben verursacht werden kann. Ich gehe den in Ihrem Buch beschriebenen Weg mit der Aufbaunahrungstherapie (v.a. mit angekeimten Getreide)und der Leberstärkung zur Unterstützung der Entgiftungsfunktion nun seit rund 4 Wochen.(bei mir sind nach nur 10g angekeimten Getreide bereits ziemlich starke Leberstausymptome zu erkennen). Doch da meine Kohlenhydratverdauung derart schlecht ist (der Amylase-Wert im Blut ist sehr niedrig, (sogar für Schulmediziner)) und ich dadurch ziemliche Probleme mit der Verdauungs von den meisten Speisen habe, habe ich mich gefragt, ob es nicht vorübergehend sinnvoll wäre, zusätzlich zum Essen Arzneimittel mit Verdauungsenzymen (wie es in manchen Arzneimittel wie z.B. Kreon (Pankreatin) der Fall ist) vorübergehend zu nehmen.
Es würde mich sehr freuen Ihre Meinung dazu zu hören.
Gerlinde


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.mueller-burzler.de ]